Niesen bei Hund und Katze

Wenn die Katze niest....


Niesen bei Hund und Katz'und der Hund hustet, dann ist die Erkältungszeit für Mensch und Tier angebrochen. Ähnlich wie wir Menschen leiden auch unsere Haustiere im Spätherbst und Winter oft unter Symptomen wie Niesen, Nasen- und Augenausfluss, Heiserkeit und Husten.
Zeigen Hund und Katze keine Veränderung im Verhalten, ist der Appetit normal, sind Augen- und Nasenausfluss wässrig und ist kein Fieber vorhanden, kann man mit homöopatischen Mitteln Linderung verschaffen.
Aconitum D6 in Tropfen oder Tablettenform 3x täglich zu Beginn des Krankheitsbildes und Echinacea zur Steigerung der Körperabwehr haben sich bewährt.
Frische Luft und Vermeidung von zu trockener Luft im Wohnbereich wirken sich positiv auf die gereizten Schleimhäute aus.
Ist der Ausfluss eher zäh und schleimig hat sich die Inhalation mit Salzwasser oder Kamillentee bewährt. Setzen sie die Katze dazu in ihren Transportkorb. Stellen Sie den Topf mit der heißen Flüssigkeit außer Reichweite davor und decken sie beides mit einem großen Handtuch ab, 10 bis 15 Minuten 2x täglich genügen. Mit Hunden ist es etwas schwieriger, meist gelingt es aber, wenn man kleinere Tiere auf den Schoß nimmt und sich bei größeren Hunden mit unter das Handtuch setzt. Bei sehr lebhaften Tieren verzichten sie lieber auf dieses Hausmittel, die Verbrühungsgefahr ist zu groß.Niesen bei Hund und Katz'
Zeigt Ihr Hund oder Ihre Katzen neben den genannten Symptomen keinen Appetit, ist das Tier matt und lustlos, der Ausfluss eitrig und steigt die Körpertemperatur über 39° C an, so ist ein Besuch beim Tierarzt erforderlich. Es handelt sich dann nicht mehr um eine harmlose Erkältung, sondern um eine ernsthafte Erkrankung des Atmungstraktes durch Viren und Bakterien ausgelöst, die einer tierärztlicher Behandlung bedürfen. Auch anhaltender trockener Reizhusten bei Hunden, der sogenannte "Zwingerhusten" gehört unbedingt behandelt bevor er sich auf die Bronchien schlägt. Vermeiden Sie in diesem Falle Zug auf die Halsgegend durch das Halsband, verwenden Sie stattdessen ein Brustgeschirr.


Zurück zur HauptseiteZurück zur Übersicht Tipps

Seitenaufbau: 0.03 Sekunden
251,987 eindeutige Besuche